WUM Design als Experte für den Messebau auf der Light + Building in Frankfurt

Light + Building – Der leuchtende Stern am Messehimmel

Lisa Oelsen Messen Leave a Comment

Die Light + Building steht an Platz eins der weltweiten Branchenevents für Lichttechnik. Ihr Anrecht auf diese Führungsposition bewies sie auch dieses Jahr wieder mit einer eindrucksvollen Ausgabe, die vom 18. bis zum 23. März 2018 in Frankfurt am Main statt fand.

Als internationale Fachmesse für Licht- und Gebäudetechnik zeigten die Aussteller zahlreiche innovative und gut durchdachte (Licht-)Lösungen. Die Vorstellung neuer Designtrends regte zu kreativen Gestaltungsideen an und begeisterte die Fachbesucher durch ihre kreativen Gestaltungsideen.

Die Light + Building 2018

Die Light + Building ist weltweit die einzige Messe, die die führenden Schlüsselbranchen der integrierten Gebäudeplanung so stark miteinander verbindet, sodass die Bereiche aufeinander aufbauen und sich perfekt ergänzen. Die Fachbesucher konnten sich über Lösungen zur Senkung des Energieverbrauchs und gleichzeitiger Erhöhung des Komforts informieren. Zahlreiche Architekten, Innenarchitekten, Designer und Planer tummelten sich in den Hallen. Ebenfalls viel vertreten waren Ingenieure und Handwerke.

„Vernetzt – Sicher – Komfortabel“

Während der Light + Building ist Frankfurt die weltgrößte Bühne des Lichtmarkts. Das Angebotsspektrum der Aussteller umfasst Designleuchten in sämtlichen Stilrichtungen, technische Leuchten und Lampen in unterschiedlichen Variationen. Die Auswahl an lichttechnischen Komponenten und Zubehör sowie Außen- und Straßenleuchten ist groß. Zusammen mit den Segmenten Elektrotechnik sowie Haus- und Gebäudeautomation erhält das Thema Licht ganz neue spannende Impulse.

Das diesjährige Motto der Light + Building stellte sich zusammen aus den folgenden drei Schlagworten: Vernetzt, sicher und komfortabel. Im Fokus standen deshalb intelligente und vernetzte Lösungen, innovative Technologien und aktuelle Designtrends.

Licht zum Wohlfühlen

Der moderne Leuchtenmarkt hat viel zu bieten. Alle zwei Jahre strahlt die Messestadt Frankfurt nur so von der gebündelten Designkompetenz der Aussteller. Ein Schwerpunkt dieses Jahr lag auf den Design-Trends. Die Digitalisierung stellt die Lichttechnik und -gestaltung vor neue Herausforderungen und Möglichkeiten. All das durfte man auf der Messe Frankfurt letzte Woche bestaunen. Auf die immer größer werdende Bedeutung des Menschen als zentralen Ausgangspunkt der Lichtplanung, dem Human Centric Lighting, legte man auch auf der Light + Building 2018 viel Wert. Hierbei geht es vor allem um die Auswirkungen von Licht auf die Gesundheit, Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden von Menschen.

Neue Struktur im Rahmenprogramm

Dieses Jahr konnte die Light + Building mit ihrem neu strukturierierten Rahmenprogramm glänzen. Wie auch vor zwei Jahren war dieses sehr vielfältig. Durch die Aufteilung in Emotion, Selection, Skills und Career konnten sich die Messebesucher nun sehr einfach zurecht finden und den für sie interessanten Bereich wählen. Die vielen verschiedenen Events boten Gelegenheit zur Information, Diskussion und zum Networking.

Unter dem Rahmenprogrammpunkt Emotion liefen u.a. eine Ausstellung von innovativen Leuchtenkreationen junger Designer. Außerdem wurde der AIT-Award „Best in Interior and Architecture 2018“ verliehen.

Mit der Kategorie Selection @ Light + Building stellt die Messe Frankfurt ihren Besuchern einen besonderen Service zur Verfügung. Geführte Rundgänge und themenbezogene Events verhelfen zu einem Gesamtüberblick. Den Überblick zu behalten ist eine der Grundvoraussetzungen eines effizienten Messeaufenthalts.

Großer Bestandteil der Skills @ Light + Building war das Technologieforum. Die zahlreichen Weiterbildungs- und Informationsangebote der Weltleitmesse ließen keine Wünsche offen. Seminare, Vorträge und Konferenzen rundum das Thema Licht luden zu aktivem Austausch ein.

Internationaler Wachstum

Die Veranstalter, Aussteller und Besucher der Light + Building 2018 können auf eine überaus erfolgreiche Messe zurückblicken: Mehr als 2.700 Aussteller präsentierten auf dem Frankfurter Messegelände ihre Produkte. Die vielen Weltneuheiten bereicherten den Messebesuch von rund 220.000 Fachbesucher.

„Die positive Stimmung war in allen Hallen zu spüren. Die Branche ist weiterhin im Aufwind“, zieht Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt, als Fazit aus der Light + Building 2018.

Die ohnehin schon sehr hohe Internationalität der Innovationsmesse ist dieses Jahr nochmals deutlich angestiegen. Rund 70 Prozent der Aussteller und über die Hälfte der Besucher kam aus dem Ausland. Zu den stärksten Besucherländern, neben Deutschland, zählten China, Italien, die Niederlande, Frankreich, Großbritannien, die Schweiz und Belgien.

WUM Design als Ihr Experte für den Messebau in Frankfurt

Mit den Möglichkeiten, die Lichtdesign bietet, lassen sich die außergewöhnlichsten und einzigartigsten Gebäude konstruieren – auch Messestände. Sind Sie Aussteller auf der Light + Building? Dann unterstützen wir Sie gerne auf Ihrem Weg zu einem erfolgreichen Messeauftritt. Sowohl Messevorbereitung und Messe-Marketingmaßnahmen, als auch die Planung, Konstruktion und den Messebau, können wir Ihnen aus einer Hand anbieten. Gemeinsam mit unseren Partnerfirmen der WUM Gruppe decken wir die gesamte Betreuung rund um das Thema Messe und Kommunikation ab. Haben Sie Interesse, dann kontaktieren Sie uns gerne! Unser Firmensitz in Aschaffenburg liegt nah an dem Messestandort Frankfurt WUM Design hat dementsprechend viel Erfahrung mit dem Messebau auf dem Frankfurter Messegelände. Schauen Sie gerne einmal bei unseren Referenzen vorbei und machen Sie sich Ihr eigenes Bild. Bei Fragen oder dem Wunsch nach näheren Informationen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Alle Lichter auf Frankfurt: Luminale 2018

Begleitend zur Light + Building begeistert die Luminale alle zwei Jahre tausende Besucher und Schaulustige. Sie ist ein gern gesehenes Abendprogramm parallel zur Lichtmesse. 240.000 Menschen ließen sich 2018 von den Lichtinstallationen, Performances und Diskussionsrunden verzaubern. Die nächste Light + Building findet vom 8. bis 13. März 2020 in Frankfurt am Main statt.

Light + Building in Fakten

  • Branche: Licht und Gebäudetechnik
  • Erste Messe: 2000
  • Turnus: alle zwei Jahre
  • Nächster Termin: 8. – 13.03.2020
  • Besucher: 220.000
  • Aussteller: 2.714
  • Ausstellungsfläche: 250.000 qm
  • Veranstaltungsort: Messe Frankfurt
  • Website der Messe

 

Beitragsbild: © Benjamin Ahrens – istock.com

WUM Gruppe
Lisa Oelsen

Ich komme vom Dreiländereck und bin dann von der einen Domstadt (Aachen) zur nächsten (Köln) gezogen. In meiner Freizeit reise ich am liebsten, auch sehr gerne in unsere Hauptstadt. Was alle diese Orte miteinander verbindet, ist ihre Internationalität, die mich auch auf Messen so fasziniert. Ich studiere an der International School of Management Cologne. Mein dualer Studiengang nennt sich Marketing & Communications. Den Praxis-Teil absolviere ich bei der WUM Gruppe. Hier bin ich mitverantwortlich für die Social Media Betreuung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.