Das Google Analytics Buch

„Das Google Analytics-Buch“ gibt Praxistipps

Ansgar Skoda Kommunikation & Social Web Leave a Comment

Google ist nach wie vor die weltweit mit Abstand meistgenutzte Suchmaschine. Viele Unternehmen haben jedoch nur wenig Know-How, wie sie Angebote der US-amerikanischen Google Inc. für mehr Sichtbarkeit ihrer eigenen Webauftritte nutzen können. Mit Google Analytics bietet der Suchmaschinenanbieter jedoch ein kostenloses und leistungsstarkes Analyse-Tool an. Denn dieser umfangreiche Online-Dienst erstellt Datenverkehrsanalysen, die Betreibern einer Website, eines Onlineshops oder anderer Webangebote Aufschluss über den Besuchererfolg ihrer Webangebote geben.

Websitebetreiber können kontinuierlich überprüfen, wo möglicherweise Optimierungspotential besteht. Die Online-Marketing-Beraterin Cathrin Tusche gibt im Google Analytics-Buch (Neuauflage von 2017) einen detaillierten Einblick in diesen vielschichtigen und zunächst vielleicht noch unüberschaubar erscheinenden Dienst. Das umfangreiche Handbuch dient nicht nur Einsteigern als kompakter Leitfaden. Es zeigt in zwölf ausführlichen, mit Screenshots bebilderten Kapiteln zahlreiche Analyse- und Lösungsoptionen auf.

Grundlagen der Webanalyse: Benutzeroberfläche, Funktionen und Potenziale

Mit etwa 80 Prozent Marktanteil ist Google Analytics das am häufigsten eingesetzte Webanalyse-Tool. Der Online-Dienst gewinnt aus dem Datenmaterial Ihrer Website konkrete Kennzahlen. Er erstellt ihren Interessensschwerpunkten gemäß regelmäßige Berichte, die sie sich bequem über Email zusenden lassen können.

Neben der Höhe der Besucherzahlen und Absprungraten in einem bestimmten Zeitraum ermittelt das Analysetoo unter anderem, woher die meisten Besucher kommen, welche Seiten am häufigsten aufgerufen werden, wie erfolgreich bestimmte Marketingkampagnen und Kundensegmente sind und wie viele Besucher die Webseite über ein mobiles Gerät nutzen. Mit Hilfe von Reports lassen sich Trends ableiten und mögliche neue Zielvorhaben für die Website definieren, am besten auf Basis der langfristigen Unternehmensziele.

Google Analytics unter der Lupe: Checklisten, Tutorials und Hilfe-Texte

Das Buch bietet insbesondere für Einsteiger eine Art Checkliste zu den einzelnen Schritten für den Einsatz von Google Analytics. Die Autorin zeigt am Beispiel zahlreicher Screenshots auf, wie Nutzer Ziele, Dashboards, Segmente, benutzerdefinierte Benachrichtigungen und Berichte einrichten können und ihre Webseitenbesucher über unterschiedliche Wege und Cookies tracken oder nachverfolgen können.

Cathrin Tusche skizziert außerdem, wie sich Google Analytics mit anderen Google-Produkten, wie AdWords, AdSense und der Search Console verknüpfen lässt und welche gewinnbringenden Aspekte diese Verknüpfungen haben können. Neben zahlreichen Anpassungs- und Segmentierungsmöglichkeiten bietet Google Analytics außerdem zahlreiche Video-Tutorials und Hilfe-Texte, welche die geübte Online-Marketing-Beraterin mitunter eingehender vorstellt.

Tipps in punkto Schwachstellen, Datenvisualisierung und Conversion-Optimierung

Cathrin Tusche zeigt Wege auf, wie eine datenschutzkonforme Einbindung von Google Analytics aussehen kann, weil nicht nur hierzulande personenbezogene Daten geschützt werden müssen. Auch Nachteile des Systems benennt die Digitalexpertin, etwa das sich erhobene Daten mit dem Tool nicht speichern lassen, sondern als Excel-Dateien oder PDFs exportiert werden müssen.

Sie warnt, dass der recht diffizile Umgang mit dem Tool gelernt sein will. Fehlerhafte Konfigurationen führen nämlich recht schnell zu falschen Daten und Fehlinterpretationen. Die Autorin gibt in ihrem Ratgeber jedoch zahlreiche Tipps, wie Fehler vermieden werden können.

Abgerundet wird Das Google Analytics-Buch durch eine Übersicht von empfohlenen Google Analytics-Blogs und Möglichkeiten zur Datenvisualisierung, sowie ein Indexverzeichnis, in dem man die zugehörigen Seitenzahlen für themenrelevante Begriffe wie „Rankingfaktoren,“ „Multi-Channel Trichter“ oder „Google URL Builder“ nachschlagen kann.

Überprüfen und beeinflussen auch Sie mit Google Analytics nicht nur Ihren Messeauftritt im Web

Ihre Webseite ist eines Ihrer wichtigsten Online-Marketing-Instrumente und kann nicht nur Ihre Markenbekanntheit durch gut genutztes Hintergrundwissen steigern. Mit Google Analytics lassen sich gezielte Online-Marketingkampagnen etwa auch für Unterseiten Ihrer Messeauftritte überprüfen, bewerten und in vieler Hinsicht optimieren. Gerne berät WUM Design Sie bei der Vor- und Nachbereitung eines, mit Hilfe von Google Analytics im Web besonders öffentlichkeitswirksamen und gelungenen Messeauftrittes. In der Zwischenzeit empfehlen wir Ihnen:

Cathrin Tusche | Das Google Analytics-Buch
312 Seiten, Broschur
EUR: 22,90
2. Auflage
O’Reilly, 2017
ISBN 978-3-96009-037-3
Weitere Infos
Analytics für Einsteiger

Ansgar Skoda

Ansgar Skoda (Jg. 1983, M.A.) ist freier Redakteur und Blogger. Er begeistert sich für Entwicklungen im Social Web, Innovationen in der Wirtschaft und alles im Bereich Kultur. Er arbeitete bereits journalistisch unter anderem für das Europäische Parlament, namhafte Wohlfahrtsverbände und große Verlage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.